Interessiert uns überhaupt noch, wie Sparen geht oder geben wir eh immer alles sofort aus? Wir fragen nach

  • Lesedauer: 2 Minuten

“Geld regiert die Welt”, sagt man so schön. Vor allem im Lockdown wurde unsere Online-Kauflust unkontrollierbar und letztendlich – wo wir nach dem gefühlt 10. Lockdown langsam zur Normalität zurückkehren – hat man zwei Fragen offen: Was mache ich mit dem ganzen Klumpert und warum habe ich kein Geld mehr? Richtig geraten, wir beschäftigen uns in diesem Artikel mit dem Sparen und haben uns mal bei uns im Freundeskreis umgehört, wie hier gespart wird, wofür Geld ausgegeben wird und ob unsere Generation heutzutage wirklich keine Ahnung hat, wie man mit Geld umgeht. Spoiler: Wir wissen sehr wohl, wie’s geht.

© BAM! / Foto: © Maja

Wie wichtig ist dir sparen? 

Ich denke, für jede*n ist sparen sehr wichtig. Es öffnen sich einem neue Möglichkeiten und man empfindet das Gefühl von Freiheit – seelisch als auch finanziell.

Wie sparst du? 

Ich kaufe nur Sachen, die ich wirklich brauche, die langlebig sind und mir Freude bereiten. Wenn etwas gehyped wird oder ein Trend ist, kaufe ich die Sache nicht, weil ich sie in spätestens einem halben Jahr nicht mehr mag und es mir hätte ersparen können.

Womit struggelst du beim Sparen am meisten? 

Eating out bzw. Take Away Food ist bei mir das größte Problem. Ich liebe Essen viel zu sehr, um da einzusparen.

Welches Meme beschreibt deine aktuelle finanzielle Lage am besten?

Worauf sparst du aktuell?

Ich spare auf einen Motorradführerschein und deshalb natürlich auch auf ein Motorrad. Beides leider relativ teuer 🙁

Hast du einen Spartipp? 

Kauft Second-Hand Mode! Man spart sich unglaublich viel Geld, weil es meistens viel billiger ist als Fast Fashion. Man findet ausgefallenere und speziellere Sachen und tut dabei der Umwelt was Gutes!

Wenn du an Sparen denkst, welche 3 Wörter fallen dir sofort ein? 

Einschränkungen für Freiheit.

Bares ist Wahres oder Alles am Konto? 

Alles am Konto, weil Bares zu unübersichtlich ist und schneller „verschwindet“.

Bist du Sparfuchs oder das komplette Gegenteil? 

Ich bin ein absoluter Sparfuchs, aber sobald ich Bargeld habe, ist das Geld schneller weg, als man schauen kann.

© BAM! / Foto: © Paul

Wie wichtig ist dir sparen? 

Sparen ist mir nicht besonders wichtig.

Wie sparst du? 

Ich spare sehr selten, aber wenn ich spare, versuche ich meine Bankomatkarte wegzulegen, damit ich nicht immer Geld ausgebe. 

Womit struggelst du beim Sparen am meisten? 

Wenn ich in einem Geschäft bin, ist es schwierig, nicht eine Kleinigkeit zu kaufen.

Welches Meme beschreibt deine aktuelle finanzielle Lage am besten?

Worauf sparst du aktuell?

Ich spare momentan auf nichts wirklich.

Hast du einen Spartipp? 

Immer nur so viel Geld wie wirklich nötig mitnehmen.

Wenn du an Sparen denkst, welche 3 Wörter fallen dir sofort ein? 

Sparschwein, arm, Shopping

Bares ist Wahres oder Alles am Konto? 

Ich glaube, dass man sein Geld verteilen sollte, sodass man nicht von einer einzelnen Bank abhängig ist. 

Bist du Sparfuchs oder das komplette Gegenteil? 

Ich bin das komplette Gegenteil eines Sparfuchses. 

© BAM! / Foto: © Estelle Livia

Wie wichtig ist dir sparen? 

Also wirklich groß angelegtes Sparen ist mir momentan nicht so wichtig. Wenn ich spare, dann meistens auf irgendwelche Sachen hin, die ich mir gerne kaufen will. Zusätzlich ist es natürlich so, dass ich mir mein verfügbares Geld einteile und in gewisser Weise natürlich spare und nicht alles Geld einfach beim Fenster hinauswerfe (weiß aber nicht, ob das als Sparen angesehen werden kann). 

Wie sparst du? 

Ich setze mir selbst eine Art „Grenze“ bzw. einen Betrag, den ich am Ende des Monats von meinem Taschengeld noch übrighaben will. Den spare ich dann eben. Ich habe all mein Geld am liebsten zum besseren Überblick auf meinem Bankkonto, nicht separat in Sparschweinen oder ähnlichem. 

Womit struggelst du beim Sparen am meisten? 

Sich wirklich an diese „Grenze“ zu halten haha. Gerade, wenn man das Geld eigentlich auf seinem Bankkonto hat und sich nur selbst das Ziel gesetzt hat, dieses Geld nicht anzufassen und auszugeben, ist es manchmal schwer, diese Disziplin zu haben. 

Welches Meme beschreibt deine aktuelle finanzielle Lage am besten?

Worauf sparst du aktuell?

Auf einen neuen Laptop. 

Hast du einen Spartipp? 

Stark & diszipliniert bleiben – am Ende lohnt es sich.

Wenn du an Sparen denkst, welche 3 Wörter fallen dir sofort ein? 

Geld, Kontostand, Sparziele

Bares ist Wahres oder Alles am Konto? 

Alles am Konto! 

Bist du Sparfuchs oder das komplette Gegenteil? 

Hm. Ich glaube tatsächlich eher Sparfuchs, aber ich glaube, ich muss mir selbst eingestehen, dass ich manchmal auch eher das Gegenteil sein kann.

© BAM! / Foto: © Estelle

Wie wichtig ist dir sparen? 

Im Moment nicht so wichtig, da sich meine Ausgaben durch die Covid-19 Pandemie sehr verringert haben.

Wie sparst du? 

Früher hab ich mir am Anfang jeden Monats etwas zur Seite gelegt. Das mache ich mittlerweile nur mehr, wenn ich etwas Teureres wirklich gerne haben möchte.

Womit struggelst du beim Sparen am meisten? 

Kontinuität und Durchhaltevermögen

Welches Meme beschreibt deine aktuelle finanzielle Lage am besten?

Worauf sparst du aktuell?

Im Moment auf nichts Spezifisches, aber es gibt schon Dinge, die ich innerhalb der nächsten 6-12 Monate brauche, wie zum Beispiel ein neues iPhone.

Hast du einen Spartipp? 

Einen Plan machen. Ich liebe Pläne und Organisation. Sie helfen mir einfach sehr dabei, den Überblick nicht zu verlieren. Der zweite Tipp ist: Weniger online shoppen (versuch ich mir selbst gerade abzugewöhnen).

Wenn du an Sparen denkst, welche 3 Wörter fallen dir sofort ein? 

Zukunft, nervig, Notwendigkeit

Bares ist Wahres oder Alles am Konto? 

Früher: Immer ALLES am Konto, außer beim Fortgehen

Heute: Eine Mischung aus beidem, sprich einen Großteil am Konto und einen kleinen Teil bar (hilft mir dabei, den Überblick zu bewahren)

Bist du Sparfuchs oder das komplette Gegenteil? 

Wieder eine Mischung… Ich bin sehr großzügig und gebe auch gern Geld für Freund*innen und Familie aus (jemanden auf etwas einladen, Blumen für meine Mutter kaufen), aber zum Beispiel beim Essen gehen/Fortgehen, tut es manchmal schon sehr weh, mehr als 50€ auszugeben.

Egal, ob man komplett “broke” oder das Konto am überschwappen ist, eines steht fest: wir wissen, wie wir mit Geld umgehen sollen und sind, besonders was unser Sparverhalten angeht, selbstreflektiert. Wie schaut das ganze in deinem Freundeskreis und bei dir selbst aus? Mach doch auch mal dieses Financial Education Quiz, und finde heraus, wie fit du bei deinen persönlichen Finanzen bist. Außerdem haben wir noch einen super nützlichen Artikel für dich, wo du simple Hacks findest, die dir beim Geld Sparen im Alltag helfen.

Über Lucas

Ist in Wien geboren und aufgewachsen, wurde jedoch irgendwann in die Untiefen des mysteriösen Niederösterreichs geschleppt und lebt seither dort.Mit einem großem Lächeln und einem Gespür für sozio-politische Angelegenheiten, gibt er sich ganz dem Fotografieren, Schreiben und Kreieren hin. Mehr von ihm findest du hier: @lucasnguyenp