Wie sich die 70er ganz heimlich ins Jahr 2021 geschlichen haben

  • Lesedauer: 2 Minuten

Lange Wallemähnen, alte VW Bullis und ganz viel Love, Peace and Freedom – das fällt einem wahrscheinlich zu den Siebzigern sofort ein. Okay zugegeben, in dieser Art und Weise sind die 70er nicht zurück, ABER in letzter Zeit gab es doch einige coole Trends im Stil dieser Zeit, die in den Tiefen des Internets aufgeploppt sind. Welche das sind, wollen wir dir zeigen. 

#Vanlife for the win

Auch wenn der allseits bekannte VW Bulli aus den 50ern stammt, so waren es doch die Siebziger, die bekannt waren für ihren freiheitsliebenden Spirit, der natürlich auch das unabhängige Reisen im eigenen Campingbus aka Flower Power Mobil inkludiert. #Vanlife ist in letzter Zeit – nicht zuletzt auch wegen Corona und den eingeschränkten Reisemöglichkeiten – wieder stark am Kommen. Frei sein, jeden Morgen woanders aufwachen und das Leben lieben – das steht auch ganz im Sinne der 70er. Wir haben vor einiger Zeit ein paar Vanlifer*innen interviewt und bei ihnen nachgefragt, was sie an diesem nomadischen Lebensstil so toll finden und dabei einige spannende Antworten erhalten. 

© Daniel J. Schwarz | Unsplash

Ganz im Stil von John Lennon und Yoko Ono

Schlaghosen, große Sonnenbrillen, funky gemusterte Hemden und Blusen, Fransen und weite Ärmel – das sind sie, die Mode Essentials der 70er Jahre, die jetzt gerade wieder ein Comeback erleben. Die coolen Looks kannst du allerdings nicht nur auf Festivals, sondern auch im täglichen Leben tragen. Und das das ganze Jahr. Wie? Na so:

 

@badmoonrising0Reply to @riri.lee how i style bell bottoms by season #60s #70s #vintage #bellbottoms #groovy #Spooktember #fyp♬ Bee Gees – More Than A Woman – ⭐️✨🌻

Wild hair, don’t care

Doch nicht nur die Kleidung muss passen, auch die Haare müssen stimmen. Ein seitlicher Pony, viel Volumen und Wellen in den Haaren, dass einem schwindelig wird – so sehen sie aus, die 70er Hair Tutorials, die momentan auf Tiktok die Runde machen. Wunderbar anzusehen, sehr aufwendig zum Nachmachen allerdings, wie es scheint. 

 

@70srose70s big bouncy hair tutorial💫 #70s #vintage #retro #abba♬ original sound – rose

Alles Boho oder was?!

Handgeknüpfte Teppiche, Jute-Accessoires, Makramee, Batik, Traumfänger, Rattan, Hängepflanzen und viel Holz – das ist der Boho-Style, der sich momentan auf sämtlichen Pinterest Interiorboards (und vielleicht auch in deinem eigenen Zuhause) finden lässt. Der Boho-Style setzt sich unter anderem aus verschiedenen Elementen der Hippie-Bewegung zusammen und ist eigentlich schon seit den 00er Jahren wieder total beliebt. Gerade in den letzten Monaten aber, vor allem mit dem vermehrten Aufkommen diverser Instagram- und TikTok Accounts, die sich dem Einrichten im Boho-Stil verschrieben haben, ist er wieder vermehrt beliebt.

© Alyssa Strohmann | Unsplash

70er Jahre auch on Screen

Während vor einiger Zeit noch die 80er super präsent in diversen neuen Serien waren (Stranger Things, Dark, Pose, Glow), sind seit kurzem die 70er die neue Ära, durch die wir uns nächtelang bingewatchen werden. Serien wie Firefly Lane, dessen Storyline 1974 beginnt (und von den Sounds von Fleetwood Mac – Stichwort: Skateboard TikTok Video – begleitet werden) und WandaVision, die mitunter in den 70ern spielt, bringen uns den Flair dieser Epoche näher. 

Discofieeeeber!

Auch für die Ohren gab es in letzter Zeit einiges, das an die 70er erinnert. Denn der Synthesizer-Sound, der in dieser Zeit zur Musik genauso gehörte wie Eiscreme zum Sommer, erlebt gerade ein Revival. Die Benutzung elektronischer Instrumente schlug in den 70ern große Wellen und ist auch heute wieder ganz groß wie die vielen Neuerscheinungen dieses und letztes Jahr beweisen.

Aber auch einzelne Alben von Künstler*innen wie etwa Dua Lipas Future Nostalgia, das 2020 erschienen ist, greifen die 70er auf. Wie der Name des Albums schon verrät, erzeugen die Tracks ein nostalgisches Gefühl mit ganz vielen Disco-Sounds der 70er. John Travolta würde es lieben!

via GIPHY

Do it yourself, but do it 70s style

Auch an der Hobbyfront lassen sich die 70er blicken. Sticken, Häkeln, Töpfern oder Kerzendrehen sind jetzt gerade beliebt (Hello Lockdown-Beschäftigung!) und Tutorials dazu gibt es online wie Sand am Meer. Das Beste: Die Ergebnisse deiner wertvollen Handarbeit eignen sich super, um dein Boho Home zu komplementieren. Win-win!

© Lucas Mendes | Unsplash

Du siehst, die 70er ziehen sich momentan durch alle Lebensbereiche und auch du solltest dir das ein oder andere aus dieser wilden Zeit ins Jahr 2021 holen. Und wenn es einfach nur deswegen ist, um deinem Alltag ein bisschen Funk zu verleihen.

Über Nadine

Laut Verwandten und Bekannten die wienerischste Salzburgerin, die es gibt. Zwar nicht immer grantig, dafür aber immer hungrig, ist sie seit einigen Jahren im Agenturbereich tätig und jetzt hier bei BAM!. Abseits des Schreibtisches findet man sie in den Bergen, im Wald oder in Portugal, und das nie ohne Kamera.